'17 moments

Sonntag, 7. Januar 2018 / 4 Comments

Scheib' ich da so schön, kaufe aber zwei Pinzetten bei dm weil ich mich nicht zwischen ihnen entscheiden kann. Soviel zu meinem hoch-minimalistischem Lifestyle, aber I'm working on it. Immerhin habe ich dieses Jahr kaum Makeup gekauft (bis auf ein paar Frust-Ausnahmen während meiner Bachelorarbeit) und unglaublich viel aussortiert. Fast mein ganzes Makeup passt jetzt in unseren winzigen Badezimmerschrank :^)

Anyway, I digress. Luisa (blog, ig, yt) will mich offensichtlich doch noch zur Bloggerin machen und hat mich gefragt ob ich mit ihr nicht unseren jährlichen Blogpost schreiben will.

So here I am, and here you'll find Luisa's post: 17 Momente 2017

10.03. Endlich, endlich hab' ich's auch geschafft. Während meine Mädels ihre Masterarbeiten vorbereitet haben/abgegeben haben bin ich auch endlich an der Ziellinie angekommen. Und glaubt mir wenn ich sage, der B.Sc. ist definitiv meine Ziellinie. Da kommt nichts mehr jetzt :'D

Es war übrigens überraschend entspannt. Die ersten Wochen waren sehr stressig, so stressig dass meine Augen rot angeschwollen sind (trockene Stellen auf den Augenlidern, ganz bescheuert), aber das lag eher an der Pendelei und der neuen Arbeitsumgebung in der Firma für die ich gearbeitet/geschrieben habe. In 2017 angekommen lief die Arbeit dann echt gut. Es hat sich auch mal wieder gezeigt dass ich am allerbesten mit Deadlines arbeiten kann, gut dass ich direkt zu beginn einen Zeitplan mit meinem Zweitprüfer aufgestellt habe. Heißt natürlich nicht dass ich nicht auch prokrastiniert habe. Ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht völlig gestresst Folge nach Folge meiner liebsten Serien geguckt hätte, statt zu arbeiten. Aber Ende gut, alles gut. Es wurde übrigens eine 1,15 (ja, ich bin bitter drüber aber ich versuche es einfach zu vergessen).

13.03. Gerade mal ein Wochenende hatte ich Ruhe, und am Montag wurde schon der Vertrag an meiner Hochschule für eine Stelle als Mutterschutzvertretung unterschrieben. Meine Güte hatte ich Glück/ Connections/ gutes Timing und ich bin noch immer froh drüber. Der Job macht Spaß, ich würde ihn nicht zwingend ewig machen wollen, aber hoffe trotzdem dass sich im Mai, wenn mein Vertrag ausläuft, noch was neues in der Hochschule für mich finden lässt.

07.04. Jahre, JAHRE I SAY, warte ich auf dieses Spiel und dann kam es dieses Jahr kurz vor meinem Geburtstag endlich raus. Ich hab' mich irre gefreut und direkt mein Wochenende geblockt um es bei meinem Freund auf dem Beamer zu spielen. Den Sommer hinweg habe ich dann eine längere Pause gemacht (im Sommer den Raum für den Beamer abdunklen um zu zocken ist irgendwie lame). Am 25.10. hab' ich's übrigens durch gespielt (etwa 120h :) und bin sehr zufrieden. Wird definitiv nochmal gespielt!

12.04.-16.04. Über die Osterferien habe ich meine ersten freien Tage genutzt um Luisa in Leipzig zu besuchen. Sie hatte im April schon längst Pläne auszuziehen, also bin ich umso froher dass ich sie im April schon besuchen konnte. Ich wollte doch unbedingt nochmal ihre süße Wohnung sehen. In echt und so. Wir haben wie immer Fotos gemacht, Sushi gegessen und mit Tee und Raffaellos auf dem Sofa gesessen. Schöne Tage!

23.04. Kein Student, kein Semesterticket mehr. Aber irgendwie bleibt dieses "gratis Busfahren" im Kopf stecken, weswegen ich mich noch heute schwer tue Bustickets zu kaufen. Tue ich natürlich, aber ich achte genauestens darauf, dass ich auch ja den besten Deal bekomme und laufe auch gerne mal ein, zwei Haltestellen wenn ich dadurch Geld sparen kann ;^) Um trotzdem mobil zu bleiben, schnell zum E-Center düsen zu können oder morgens die 2min zum Gym zu radeln musste also ein Rad her. Aber auch da bin ich knauserig, die Dinger kosten echt Geld! Ganz zufällig stand dann ein Fahrradflohmarkt in Osnabrück an, Mischa und ich sind extra morgens um 8 hin. Nur doof dass wir die Fahrräder nicht gefunden haben. Da wollten wir gerade gehen, nachdem wir sicher 30 Minuten umher geirrt sind, da haben wir endlich den abgesperrten Bereich am Rande des Flohmarkts entdeckt und dieses nette Stück einem ebenso netten Hobbyschrauber aus Holland abgekauft. Einzig doof dass unser Fahrradkeller eben im Keller ist und ich so das Rad immer durch den Hauseingang schleppen muss. Gut dass ich meinen Mischa hab' der mir das Rad morgens hochholt wenn ich schnell zum Sport will und es wieder runter trägt wenn ich kaputt und außer Atem zurück komme :*

28.04. Dieses Jahr bin ich auch endlich aus meinem Elternhaus ausgezogen, vielleicht etwas spät dran, aber es hat für mich nie Sinn gemacht für mein Studium auszuziehen. Meine Eltern haben ein Haus, ich hatte ein riesiges Zimmer und 'nen recht kurzen Busweg zum Campus. Dazu kommt noch die Möglichkeit das Auto zu nutzen (hauptsächlich um zur Arbeit zu fahren) und natürlich das gute Essen im Hotel Mutti + weitere Perks. Meinem Freund ging's ähnlich. Aber da wir nun beide hauptberuflich arbeiten konnte ich mich kaum mehr halten und wir haben uns gleich auf die Suche nach einer eigenen Wohnung gemacht. Der Auszug war dann noch mit etwas Unmut verbunden.. (mein Bruder konnte es auch kaum abwarten und hat, meiner Meinung nach, viel zu früh all seine Möbel in mein Zimmer geschafft. Da habe ich dann einfach den letzten Rest gepackt und bin gut eine Woche früher ausgezogen als geplant. Obwohl wir noch nicht mal eine Küche hatten. Der eine Aspekt der mir meinen sonst freudigen Auszug etwas überschattet. Selbst wenn ich jetzt, Monate später dort hin zurück denke, werde ich irgendwie traurig und wütend. Naja.)

Alles in Allem verlief der Umzug aber echt super und ich ertappe mich noch immer dabei zu denken: Haben wir was vergessen? Ich dachte immer das wäre so schwer und kompliziert und man muss soviel tun und das Geld und blah. Aber es lief alles von Anfang an absolut rund und wir sind sehr glücklich in unserem Reich. Mindestens einmal die Woche sagt noch immer einer von uns ganz entzückt und fast überrascht "Wir wohnen zusammen!". Wurde ja auch mal Zeit nach 7 Jahren wunderbarer Beziehung ;)

30.06. Mein liebster Donut stellvertretend für alle die Zeit und Aufmerksam die meine liebste Irina mir gibt. Da arbeitet sie eine impossible 80h/Woche und denkt noch daran mir aus Berlin meinen liebsten Donut mitzubringen. Ruft mich sogar an um ihn mir bei der Arbeit direkt vorbei zu bringen. Ein wahres Goldstück. Nur dank ihrem Einsatz schaffen wir es uns (trotz der 4,5d/Woche die sie in Berlin verbringt) oft zu sehen, entspannt zu quatschen, Essen und shoppen zu gehen :*

24.08.-31.08. Dieses Jahr haben wir uns auch endlich wieder einen kleinen Urlaub gegönnt. Wir lieben London, waren aber bisher nur 1,5d am Stück dort. Dieses Jahr haben wir uns ein paar Tage und keine Sorge um Geld gegönnt und es war wunderbar. Das Wetter war Bombe, sogar so gut dass es uns zu heiß war im Shakespeare Globe ein Play anzuschauen. Besonders gut in Erinnerung ist mir das Essen geblieben, die guten Burger und mein liebstes salted caramel fudge vom Borough Market. Außerdem all die schöne Kunst die wir uns angeschaut haben. Wir haben uns so ziemlich jedes gratis Museum gegeben :'D

Dieses Jahr habe ich das "BuJo" entdeckt, das Bullet Journal, und habe mich direkt verliebt. Noch Monate bevor ich selber etwas aktiv wurde habe ich einen Blog gestartet um eine Menge Inspiration zu sammeln: bullets & tape. Ich glaube was ich die letzen Monate in meinem moleskine Planner veranstaltet habe ist nicht zwingend ein bujo, vielleicht eher ein journal, aber das Leben wäre ja langweilig wenn immer alles so genau nimmt. Hier findet ihr ein paar "gestaltete" Seiten aus meinem 2017 Planner.

09.09.-13.09. Hier muss ich echt zugeben, dieser "Moment" ist nicht super profound, er ist einfach nur im Gedächtnis geblieben weil er so arbeits- und zeitaufwendig war. Anyway, im Zuge meiner Arbeit bin ich, dank Semesterfreien, auf eine Tagung in Regensburg gefahren. War gut, Rückfahrt war a mess aber sonst war's okay. Das Hotel war super schön (weil die billigen Hotels alle schon ausgebucht waren :') und ich habe die Prüfung für ein Usability Zertifikat (spoiler alert: erfolgreich) abgelegt.

30.09.-03.10. Zwei mal haben wir uns dieses Jahr gesehen, unglaublich! Ein etwas turbulentes, verlängertes Wochenende. Nicht ganz so entspannt in Zweisamkeit wie gewünscht aber trotzdem irgendwie schön. Danke dass ihr mich mit auf euren kleinen Ausflug genommen habt und danke dass ich jetzt endlich mal das olle Denkmal auf dem ollen Berg von nahem sehen konnte!

Mit der neuen Wohnung kamen neue Freiheiten und die haben wir genutzt um zum Wochenende öfter mal die Jungs zum Zocken einzuladen. Es macht wirklich immer wieder Spaß und ich hoffe wir werden sie 2018 noch einige Male einladen können. Wird eigentlich echt mal weider Zeit, ich geh eben Mischa Bescheid sagen ;'D

Gleichauf kommen die Abende mit Irina, meist begleitet von ihrem Freund und/oder unseren Mädels. Schön dass ich sie endlich mal gemütlich zu mir einladen kann!

09.11. Schon wieder ein ziemlich unbesonderer "Moment", aber auch hier greift wieder das Argument dass er aufgrund von Zeit- und Arbeitsaufwand einfach zu gut im Gedächtnis blieb. Meine Hochschule hat gemeinsam mit einer Firma in Osnabrück den ersten World Usability Day veranstaltet. Hat Spaß gemacht zu planen, kam gut an und wir werden ihn wohl dieses Jahr noch einmal veranstalten.

20.11. Ohne Witz, diese Musik hat mich irgendwie total gepackt. Ich würde nicht sagen verändert.. aber irgendwie doch. Ich find's richtig geil und habe Wochen lang nur meine paar kurzen, liebsten Songs gehört. Hört mal rein! Der ganze Socialmedia krams des Künstlers ist auf Soundcloud verlinkt!

17.12. Mein liebster Film, I'm obsessed und könnte ihn zwanzig mal gucken. Hat jemand Lust mitzuschauen? Hit me up. Ich meine das übrigens 100%ig ernst. Dieses Viewing war für mich besonders weil es mir irgendwie mies ging und ich nicht wusste wohin mit mir. Mein Freund wollte mich aufmuntern und fragte mich was ich machen möchte. Witzelnd habe ich gesagt ich möchte den Film schauen (ich möchte zu jeder Zeit diesen Film schauen, ask me anytime) und er hat überraschend zugesagt. Wir lagen also spätabends ganz eng zusammengekuschelt auf dem Sofa und haben meinen liebsten Film das erste mal auf der Leinwand geschaut. Hat's nur etwa tausend mal besser gemacht als sonst schon :*

22.12. Weihnachten und Silvester finde ich meh, kein Fan, deshalb schließe ich meinen 2017 Rückblick mit den Tagen vor Weihnachten ab, in denen Luisa und ich unser nächstes Treffen geplant haben. Nach ein bisschen im Kalender suchen haben wir uns für Anfang Februar entschieden, Semesterferien sei Dank, und ich habe direkt die Tickets bestellt. Ich kann's kaum abwarten!!

Auf in das neue Jahr! — Jutta

hi, long time no post!

Freitag, 8. Dezember 2017 / 4 Comments

(ein bisschen Spaß mit unscharfen Fotos und einem meiner tausenden brush pens ;^)

public service announcement

Mittwoch, 23. August 2017 / 2 Comments

Luisa (blog, ig, yt) hat heute Geburtstag, also bitte einmal mit Liebe überschauern ♥

Ich glaube, Luisa, du bist mein einziger größter Fan. Und weil du mich nun schon so oft angestubst hast doch mal diese Fotos von meinem letzten Besuch zu zeigen, habe ich sie für dich heute mal zusammen getragen. Ich bin ja nun wirklich eine äußerst faule (und unfähige) Fotografin, deswegen sind es leider nur wenige Bilder!

was bisher geschah..

Freitag, 11. August 2017 / 2 Comments

Am 5ten Dezember 2016 ist mein letzter Blogpost online gegangen, wenige Tage später habe ich meinen semi-Hiatus auf instagram angekündigt.

Die folgenden 12 Wochen habe ich an meiner Bachelorarbeit gearbeitet und bin somit seit März Bachelor of Science (Informatik — Medieninformatik). Direkt, also wirklich direkt, im Anschluss habe ich eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin bis Juni 2018 angenommen.

Ich hatte eigentlich mal geplant nach meiner BA sofort wieder zu bloggen, aber diese plötzliche 40h/Woche nach Semestern und Semestern, zwar ohne Ferien, dennoch irgendwie frei, hat mich schnell wieder auf den Boden zurückgeholt. Dazu kam mein Umzug im Mai der noch einige Wochen zusätzliche Arbeit mitgebracht hat.

Mittlerweile sind Semesterferien und ich kann wieder ein bisschen daran denken was anderes zu machen. Unter anderem mein lang ersehnter mehr-als-1,5-Tage-Aufenthalt in London Ende August. Was man alles plötzlich machen kann wenn man echtes Gehalt verdient ;)

#review — diy brush guards

Montag, 5. Dezember 2016 / Leave a Comment

nurbesten.de 100cm Kreativer Dünner DIY Netzbeutel für Make-up Pinsel #12290 (z.Z. 0,89€) *

Als ich mir diesen "Netzbeutel" ausgesucht habe, habe ich völlig überlesen dass das gute Stück 100cm lang ist. Deswegen also DIY, weil man sich so eigene "brush guards" schnippeln kann. Ich hab' das dann mal ausprobiert und möchte euch ein paar Tipps und Anregungen für die Anwendung geben :)

#polished — playing triangles

Freitag, 2. Dezember 2016 / Leave a Comment

nurbesten.de Silicone Stamping Mat 21*15cm Foldable Washable Pad with Box Manicure Nail Art Tool #34555 (z.Z. 9,90€) *

Da ich nun schon die Möglichkeit hatte mir neue Produkte von nurbesten.de auszusuchen, wollte ich mal etwas zum Vergleichen bestellen. Ich besitze nämlich eigentlich schon eine Matte von Moyou, die kann jetzt aber wieder verkauft werden ;) Das sagt schon das wichtigste aus, aber noch ein paar mehr Worte und ein Design folgen wie immer nach dem Cut!

#polished — madame spring

Montag, 28. November 2016 / 1 Comment

Hey guys! This blogpost will be in German, as I already reviewed water decals by Nicole Diary a few weeks ago, here. Let me give you a quick verdict for these particular decals: they are transparent, nicely printed and, as usual, easy to use. I would recommend a light coloured base for these, mine is a bit too nude (or rather sheer).

Spring in Winter. Passt ja eigentlich nicht so recht, aber egal. Ich mag blumige Decals zu jeder Jahreszeit! Die Marke habe ich euch schon hier vorgestellt und hier habe ich euch schon mal gezeigt wie ich Water Decals verwende. Es folgt also nur noch ein wenig Blabla und ein paar mehr Bilder ;)

Powered by Blogger.